Die Gründer

Harry Montague, Architekt und Erfinder aus Washington, D.C., entwickelte das Originaldesign der Hochleistungsräder von Montague. Es war das Ergebnis von mehr als zehn Jahre intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

Harry war 1,88 Meter groß und liebte es, auch auf Reisen an seiner Fitness zu arbeiten. Allerdings fand er kein Bike auf dem Markt, das zu seinem aktiven Lebensstil recht passte.

Dabei wusste Harry, was er brauchte: nämlich ein Faltrad. Er probierte die verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Falträder mit kleinen Reifen aus, aber sie waren nicht stabil genug für seine Größe und nicht geeignet, ihn in der gewünschten Zeit von A und nach B zu bringen. Er suchte nach einem Faltrad mit normalen 26-Zoll-Reifen, das es aber auf dem Markt einfach nicht gab. Als Architekt und Erfinder begann Harry nun, ein Hochleistungsrad zu entwerfen, das sowohl zu seiner Größe passte als auch auf seinen Reisen problemlos mitgenommen werden konnte.

Harry erfand einen hochleistungsfähiges „Full-Size“ Faltrad, das beidem angepasst war: seiner Größe genauso wie seinem mobilem Lebensgefühl. Einige Jahre lang baute Harry diese Räder in seiner Garage und verkaufte sie an Leute aus der Gegend um Washington D.C.

David Montague, Harrys Sohn, schloss sich nach einem erfolgreichen Studium der Raumfahrttechnik an Massachusetts Institute of Technology (MIT) im Juni 1987 mit seinem Vater auch beruflich zusammen, um gemeinsam das innovativste Faltrad der Welt zu entwickeln und herzustellen.

Die Firma nahm 1988 in Massachusetts ihre Arbeit auf. Seit nun über 20 Jahren arbeiten David und Harry zusammen, um das Design der Montague-Falträder immer weiter zu perfektionieren. Die Montagues haben zahlreiche Patente zugesprochen bekommen und auch Preise für ihre innovative Arbeitsergebnisse erhalten. Und David als aktueller Vorsitzender der Montague Corporation steht auch heute für Innovationen.

Harry Montague

Harry Montague

Gründer

David Montague

David Montague

Gründer und Firmenvorstand

Pin It on Pinterest